Industrielle siebung von ankommenden Pulverladungen

Industriesieb für Fördersystem siebt ankommende Pulver, um zu verhindern, dass Überkorn und Verunreinigungen in den chemischen Produktionsprozess gelangen

Kemira Chemicals (UK) Ltd. (Kemira), Teil der Chemieindustriegruppe Kemira Oyj, ist ein Hersteller von fortschrittlichen Chemikalien für industrielle Anwendungen. Am Produktionsstandort in Ellesmere Port, Großbritannien, produziert Kemira eine Vielzahl von Koagulierungsmitteln für die Abwasserbehandlung. Wie bei allen Kemira-Produkten kann nur die höchste Qualität akzeptiert werden, was sich auch in der Produktion verwendeten Rohstoffen und Verarbeitungsgeräten widerspiegelt. Bei der Suche nach einer Sieblösung für die Siebung von ankommenden Pulverladungen wandte sich Kemira an Russell Finex - einen weltweiten Hersteller von chemischen Sieb- und Filtrationsanlagen.

Kemira hatte zuvor Schwierigkeiten mit der Verunreinigung durch Fremdkörper in dem chemischen Produktionsprozess. Massenladungen chemischer Rohmaterialien enthalten oft Verunreinigungen, die nachgeschaltete Geräte wie Reaktoren, Pumpen und Ventile beschädigen können. Rohmaterialien, wie Aluminiumhydratpulver, werden über Bandförderer in die Produktionslinie geladen - eine übliche Lösung für die Beladung und den Transport von Schüttgütern und Pulvern durch verschiedene Herstellungsstufen. Ob es nun darum geht, ankommende Rohstoffe zu laden, das Produkt von einer Linie zur nächsten zu befördern oder die fertigen Packgüter zu bewegen, Fördersysteme werden in einer Vielzahl von Branchen und Prozessen eingesetzt. Während diese Systeme den schnellen Transport großer Produktmengen ermöglichen, müssen die Materialien, die sie befördern, vor der Verwendung in der Herstellung gesiebt werden.

Die Lösung für Kemira war die Installation eines industriessiebes Russell Compact Sieve® als Teil seiner Anlage für ankommende Materialien. Diese Siebmaschine zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise aus und kann somit problemlos in bestehende Förderlinien integriert werden. Das Material wird von einem Liefer- LKW auf das Förderband geladen, das es in die Anlage zur Verwendung bei der Herstellung fortschrittlicher Chemikalien transportiert. Um mögliche Schäden an Reaktoren und anderen nachgeschalteten Geräten und Maschinen zu verhindern, sowie die Qualität der produzierten Chemikalien zu schützen, kann ein Vibrationssieb zur Entfernung aller Überkorn- und fremden Verunreinigungen verwendet werden.

Download des vollständigen Artikels: Industriesieb entfernt Verunreinigungen aus ankommenden chemischen Pulvern

Wenden Sie sich noch heute an Russell Finex, um Ihre Anforderungen für die Handhabung von Schüttgut und Feststoffen zu besprechen.

Was unsere Kunden sagen

“Wir sind hocherfreut darüber, wie sich das Russell Finex Sieb seit seiner Installation bewährt hat. Es ist von unschätzbarem Wert für die Kontrolle eingehender Materialien, was bedeutet, dass wir praktisch keine Probleme mit Kontaminationen und Schäden an unseren Geräten haben. Das Gerät wird den ganzen Tag und jeden Tag benutzt und hat unsere Erwartungen in Bezug auf die Haltbarkeit übertroffen.”
David Sparks, Betriebsleiter bei Kemira Chemicals (UK) Ltd

Empfohlene Produkte

Weitere Produkte ansehen

Zurück zu den Fallbeispielen