Siebung von Pulverlacken

Ultraschall-Siebung in der Pulverbeschichtungsindustrie

In den letzten Jahrzehnten ist die Industrie für Pulverbeschichtungen in den USA und in Europa stark angewachsen. Jedoch mussten sich Hersteller in den letzten Jahren, durch einen langsamer wachsenden Markt und steigenden Kosten für Rohmaterialien, alle Aspekte ihres Geschäfts genauer ansehen, um Wachstum und Profitabilität aufrechterhalten zu können.

Der Prozess der Pulverbeschichtung

Zu dem Pulverbeschichtungsprozess gehören verschiedene Stufen, bei denen Rohmaterialien durch die unterschiedlichen Stadien geführt werden, um eine ‚plastische‘ Mischung zu erhalten. Diese Mischung wird dann abgekühlt und in Kunststoffspäne zerbrochen, bevor sie mikronisiert und durch einen Zyklonschichter geleitet wird, um Über- und Unterkorn abzuscheiden.

Qualitätskontrollsiebung

Die letzte Stufe des Prozesses involviert eine Siebung des feinen Pulvers, um fremde Kontaminanten wie ‚Flusen‘ aus dem Filterbeutel zu entfernen. Die Siebung der Pulver zu diesem Zeitpunkt gewährleistet, dass nur Pulver mit korrekter Partikelgröße in die Befüllungsleitung gelangt. Dies ist entscheidend, da es einen direkten Einfluss auf die Qualität und die Schichtdicke haben wird, die während des Lackierungsprozesses erreicht werden kann.

Sieving-powder-coatings.jpg

Probleme mit den traditionellen Siebmethoden und die Lösung

Um Blockierungen des Siebgewebes zu vermeiden, haben einige Hersteller mit ‚Off-Line‘-Siebungen und Drehsiebmaschinen experimentiert. Allerdings kann dies auch die Produktqualität beeinflussen, da sehr wenig Überkorn während des Siebvorgangs gesammelt wird. Russell Finex hat die ultimative Lösung für diese Anwendung entwickelt. Durch die Kombination des Russell Compact Sieve®-Kontrollsiebs und dem Vibrasonic®-Siebreinigungssystem kann ein hoch effektives Siebsystem geschaffen werden.

Lesen Sie mehr

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen darüber, wie wir Ihre Anforderungen erfüllen können.

Empfohlene Produkte

Weitere Produkte ansehen

Was unsere Kunden sagen

“Jegliches Risiko einer Produktkontamination durch die Kompaktsiebe von Russell vollständig eliminiert wurde. Im Vergleich zu den Rotationssiebmaschinen, die wir zuvor genutzt haben, sind diese sehr leicht auseinanderzunehmen und zu reinigen. Außerdem gelangen jetzt keine kleinen Nylonteile mehr vom Nylonsieb in das Produkt, was regelmäßig für Probleme bei den Rotationssiebmaschinen geführt hat.”
Idar Larsen, Jotun A/S

Zurück zu den Fallbeispielen